Reader

Die folgenden Texte von Krahl sind alle in dem Band „Konstitution und Klassenkampf„, Verlag Neue Kritik 1971 abgedruckt. Das Buch kann man über den Buchhandel beziehen oder über eine Suchmaschine als PDF im Netz finden. Es gibt verschiedene Ausgaben, die folgenden Seitenzahlen beziehen sich auf die Ausgabe von 1971. Die Seitenzahl der Ausgabe von 2008 finden sich in Klammer.

1. Einstiege in Krahl (wird auf dem Studienwochenende nicht diskutiert)

2. Lektüre für das Studienwochenende

  • Workshop „Thesen zum allgemeinen Verhältnis von proletarischem Klassenbewusstsein und wissenschaftlicher Intelligenz“: genauer dieser Text: S. 330-347 (336 – 353).
  • Workshop Feminismus: Produktion und Klassenkampf S. 384 – 388 (S. 392 – 396) und S.  391 – 397 (S. 400 – 406), Hintergrundtexte (zur Vorbereitung empfohlen, werden aber nicht diskutiert): Fünf Thesen zu ‚Herbert Marcuse als kritischer Theoretiker der Emanzipation‘ S. 298 – 302 (S. 304 -308) Rede von Helke Sander auf der 23. SDS-Delegiertenkonferenz Sep. ’68, Nancy Fraser: What’s Critical about Critical Theory?, S. 21 – 37 (in: Johana Meehan (Hrg.): Feminists Read Habermas
  • Workshop Krahls Adorno-Kritik: Krahl, „Der politische Widerspruch der kritischen Theorie Adornos“, S. 285-288; Krahl, „Kritische Theorie und Praxis“, ab Abschnitt 3, S. 291 – 297, (S. 297 ganz unten – S. 303); Adorno, Auszug aus „Marginalien zu Theorie und Praxis“ (Gesammelte Schriften 10.2, S. 759-781, daraus Abschnitt 4 und 14); Adorno, „Resignation“ (Gesammelte Schriften 10.2, S. 794-799)
  • Workshop materialistische Dialektik: „Zur Wesenslogik der Marxschen Warenanalyse“, S. 31-55 .
  • Workshop Krahl und die Organisationsfrage (Seitenangaben 2008 Version): Einleitung der Herausgeber (S. 7-11), Zu Lukacs: Geschichte und Klassenbewusstsein, Abschnitt III (S. 170-176), Zur Ideologiekritik des antiautoritären Bewusstseins (284 – 290)
    .